wagnis 1 am Rosa-Aschenbrenner-Bogen

Wohnen im "Dorf"

Unsere erste Anlage mit 92 Wohnungen in 4 Häusern ist ein „kleines Dorf“ am Rosa-Aschenbrenner-Bogen. Sie enthält außer geförderten und frei finanzierten Wohnungen einen Gemeinschaftsgarten, Büros, Gästezimmer, die Nachbarschaftsbörse, das Café Rigoletto und einen Backshop. Fertiggestellt wurde sie Ende 2004 / Anfang 2005.

Wenn Sie schnell ein paar Daten und Fakten suchen, finden Sie hier eine Kurzübersicht:
Steckbrief zu wagnis 1

Mitten in der Stadt und doch so ruhig gelegen – der weitläufige Platz eines alten Kasernengeländes macht es möglich. Hier erhalten Sie genauere Informationen über die
Lage von wagnis 1

Häuser ganz unterschiedlichen Charakters prägen unser kleines "Dorf". Während der Bauarbeiten gelang es sogar, alten Baumbestand zu erhalten und einen Platz zu schaffen, der an einen traditionellen Dorfplatz erinnert. Erfahren Sie mehr über
Größe und Besonderheit unserer Häuser

Es gibt Tage, an denen verwandelt sich der Platz zwischen unseren Häusern in eine Volksbühne, einen Flohmarkt oder ein sonstiges fröhliches Zusammensein. Das liegt vor allem daran, dass das Rigoletto-Café, die Nachbarschaftsbörse und etliche kulturell engagierte Nachbarn regelmäßig interessante Programme veranstalten. Lesen Sie hier über die
zahlreichen Aktivitäten von wagnis 1

Was ist, wenn sich die Cousine samt Großfamilie zu Besuch ankündigt und die eigenen vier Wände einfach keinen Platz bieten? Kein Problem, es gibt ja immer noch unsere
Gästezimmer

Regelmäßig erregt die Siedlung am Ackermannbogen Aufsehen in den Medien. 2008 wurde wagnis 1 sogar als eines von bundesweit sieben Modellprojekten in das Forschungsprogramm "Experimenteller Wohnungs- und Städtebau" (ExWoSt) aufgenommen. Lesen Sie hier die interessanten Details zum
Modellprojekt Ackermannbogen

Weiterempfehlen DruckenDrucken Nach obenNach oben