Engangement in Projektgruppen

Als Genossenschaftsmitglied ist jede/r eingeladen, sich aktiv an Genossenschaftsbelangen zu beteiligen. Das bedeutet in der Bauphase beispielsweise Mitsprache bei architektonischen Fragen und Belangen der Innenausstattung. Und nach dem Einzug liegt es an uns Bewohnern, die Gemeinschaftsräume auszustatten und zu bespielen, und/oder kulturelle und soziale Ereignisse zu organisieren, und/oder eine Bio-Food-Coop oder Leihstation für Spielsachen ins Leben zu rufen… hier darf jeder mit Ideen und Tatkraft je nach Phantasie, Lust und Laune zum Wohnalltag beitragen.

Zugleich gibt es jedoch keine Pflicht zum Mitmachen. Wer lieber etwas zurückgezogener lebt ist genauso willkommen.

Je nach Bau-/Wohnphase liegen unterschiedliche Aufgaben an, die von diversen Projektgruppen betreut werden. Zur Zeit kümmern sich z.B. folgende Projektgruppen um aktuelle Aufgaben:

PG Öffentlichkeitsarbeit
Werbung, Flyer- und Plakatgestaltung, Werbestrategien, Rundbrief für Genossen "wagnis intern", Mithilfe bei Infoveranstaltungen, Sponsorensuche u.v.m.

PG Finanzen
begleitet Vorstand und Aufsichtsrat beim Thema Finanzen mit dem Ziel, den Genossen den Sachverhalt transparent zu machen (schriftlich, in Vorträgen und auf persönlichen Gesprächswunsch). Entwicklung von Finanzierungsmodellen für alle Einkommensgruppen.

PG Gemeinschaftsräume
Besprechen der Nutzungsmöglichkeiten und Ausstattungsnotwendigkeiten der Räume. Später auch Organisation des praktischen Ablaufs.

PG Aussenraum
Gestaltung der Gärten, Auswahl der Bäume und Sträucher, Austattung der Spielplätze und -flächen, Aussenbeleuchtung, Fahrradständer u.v.m.

PG Selbstbeteiligung
Ausarbeitung eines Konzepts zur Reduzierung der Baukosten, indem die Genossen sich mit Eigenleistung am Bau (unter Anleitung) beteiligen.

Weiterempfehlen DruckenDrucken Nach obenNach oben