Lage und Geschichte des Domagkparks

Das Grundstück, auf dem unser Projekt wagnisART entstanden ist, liegt an der Domagkstraße auf dem ehemaligen Gelände der Funkkaserne, im Stadtteil Freimann, nördlich von Schwabing. Nachdem die Kaserne aufgegeben wurde, siedelten sich über Jahre hinweg Künstler aus der ganzen Welt hier an und bildeten zeitweise Europas größte Künstlerkolonie.

Die Landeshauptstadt München hat das Kasernengelände vom Bund erworben. Auf dem Gelände sollen nun rund 1.500 Wohnungen sowie Gewerbe- und Infrastruktureinrichtungen entstehen.

Von den ehemaligen Gebäuden ist einzig Haus 50 erhalten geblieben. Es wurde von der Stadt München saniert und bietet heute als städtisches Atelierhaus, den DomagkAteliers, Raum für rund 100 Künstler verschiedenster Kunstrichtungen.

Westlich dieses „Kunsthofs" - genau gegenüber - realisierten wir unser Projekt wagnisART. Auf diesem geschichts- und geschichtenträchtigen Ort entstand ein Projekt mit dem Anspruch, Kunst und Kultur als unsere Grundlagen zu pflegen und weiterzuentwickeln.

Nach obenNach oben

Lageplan

Fritz-Winter-Straße und Margarete Schütte-Lihotzky-Straße in München, im neu entstehenden Domagkpark, auf dem Gelände der ehemaligen Funkkaserne nördlich der Domagkstraße


Größere Karte anzeigen

Weiterempfehlen DruckenDrucken Nach obenNach oben