wagnis1

Rosa-Aschenbrenner-Bogen | Schwabing-West

Unser erstes Projekt mit 92 Wohnungen ist durch 4 Häuser ganz unterschiedlichen Charakters geprägt, die sich um einen alten Baumbestand ordnen, so dass die Gesamtstruktur an einen traditionellen Dorfplatz erinnert. Das Projekt enthält außer geförderten und frei finanzierten Wohnungen einen Gemeinschaftsgarten, Büros, Gästezimmer, die Nachbarschaftsbörse, das Café Rigoletto und einen Backshop. Fertiggestellt wurde es Ende 2004 / Anfang 2005.

Es gibt Tage, an denen verwandelt sich der Platz zwischen den Häusern in eine Volksbühne, einen Flohmarkt oder ein sonstiges fröhliches Zusammensein. Das liegt vor allem daran, dass das Rigoletto-Café, die Nachbarschaftsbörse und etliche kulturell engagierte Nachbarn regelmäßig interessante Programme veranstalten. Dazu gehört auch die Kreativgarage – überflüssige Tiefgaragen-Stellplätze haben sich hier zu einer Adresse für Kultur und Quartiersvernetzung etabliert.

Als etabliertes Bestandsprojekt am Ackermannbogen ist das Projekt ein Ausgangspunkt der gelungenen Stadtentwicklung gewesen und auch heute eine lebendige Adresse im Quartier. 2008 wurde wagnis1 als eines von bundesweit sieben Modellprojekten in das Forschungsprogramm "Experimenteller Wohnungs- und Städtebau" (ExWoSt) aufgenommen.

Steckbrief

Umfang | 92 Wohnungen, Büros, Bewohnertreff (Nachbarschaftsbörse), Speisecafé Rigoletto, Gäste-Appartements. Einzel- und Gemeinschaftsgärten, Gemeinschaftsterassen.

Fertigstellung | 2004/2005

Planung | A2freising - Stefan Lautner & Rainer Roth

Außenanlagen | Büro Freiraum - Johann Berger

Gastronomie

Speisecafé Rigoletto
Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9
80797 München
Tel. 089 32 49 10 48
E-Mail: info@speisecafe-rigoletto.de


Mut
Pioniergeist
Verantwortung
Gemeinschaft
Innovation